Wie funktioniert die Zielwertsuche in Excel?

veröffentlicht am 15.09.2015
überprüft/ aktualisiert am 15.03.2022

Strichmännchen mit Fragenzeichen über dem Kopf

Gerade im Geschäftsleben gibt es oft Zielwerte, die man erreichen will. Manchmal sind es auch Grenzwerte, die nicht über- oder unterschritten werden sollen. Bei Berechnungen muss man dann oft mehrere Werte ausprobieren und sich an diesen Ziel- oder Grenzwert „herantasten“. Mit der Zielwertsuche können Sie das Excel überlassen: Es kann in einer Rechenformel einen Wert automatisch so verändern, dass am Ende der Formel – also am Ziel – ein gewünschter Wert herauskommt.

In diesem Betrag zeigen wir Ihnen anhand eines praktischen Beispiels, wie das funktioniert und wie Sie diese Funktion effektiv nutzen können.

Praktisches Beispiel: Den maximalen Wechselkurs errechnen

Nehmen wir an Sie importieren Produkte aus den USA um US$ 6.000,00. Dazu kommen Frachtkosten von US$ 159,00. Wie hoch darf der US$-Kurs höchstens sein, damit Sie einen maximalen Einkaufspreis von EUR 5.750,00 nicht überschreiten?

Schauen wir uns mal die entsprechende Rechnung an:

Ausgangswerte für die Zielwertsuche

Ausgangswerte für die Zielwertsuche

Die Kosten werden addiert und dann durch den US$-Kurs geteilt. Daraus ergibt sich der aktuelle Gegenwert in EUR. Dieser soll eben EUR 5.750,00 nicht überschreiten, wobei die Kosten fix sind und der Währungskurs variabel ist. Nun könnte man zum einen diverse Währungskurse eingeben und sich so der Grenze annähern. Oder man formt die Formel mathematisch um und errechnet so den maximal zulässigen Umrechnungskurs. Beides ist aufwändig und nicht nötig – das kann die Ziewertsuche machen.

In 3 einfachen Schritten zum Ziel

Die Zielwertsuche finden Sie im Register „Daten“ in der Gruppe „Prognose“ unter „Was-wäre-wenn – Analyse“.

Excel Menüband Zielwertsuche

Zielwertsuche im Menüband

Wenn Sie sie aufrufen, öffnet sich das folgende Eingabefenster, welches 3 Eingaben benötigt:

Eingabemaske der Zielwertsuche

Eingabemaske der Zielwertsuche

  • Schritt 1: Im Feld „Zielzelle“ geben Sie jene Zelle ein, in der das gewünschte Endergebnis stehen soll. In unserem Beispiel also der maximale EUR-Gegenwert in der Zelle B4.
  • Schritt 2: Im Feld „Zielwert“ geben Sie jenen Wert an, auf den „hingerechnet“ werden soll. In unserem Beispiel also 5750.
  • Schritt 3: Im Feld „Veränderbare Zelle“ definieren Sie jene Zelle, deren Inhalt von Excel verändert werden soll, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. In unserem Beispiel ist das die Zelle B3.

Danach klicken Sie auf „OK“ und Excel rechnet los.

Sie wollen einen Excel Kurs besuchen?

Hier finden auch SIE den passenden Kurs!

Sie haben Ihr Ziel erreicht!

Je nach Komplexität der Formel und nach Rechenstärke Ihres Computers sehen Sie nun in der Anzeige, wie Excel sich an den gewünschten Zielwert „heranrechnet“.
Ist dieser gefunden, zeigt Ihnen Excel die untenstehende Erfolgsmeldung und setzt den Wert natürlich auch in die entsprechende Formel ein.

Somit haben Sie Ihren passenden Maximalwert errechnet – ganz ohne Ausprobieren und herumtüfteln.

Ergebnisanzeige der Zielwertsuche

Ergebnisanzeige der Zielwertsuche

Folgendes gilt es jedoch generell bei der Zielwertsuche zu beachten:

  • Der Wert wird einmal errechnet und eingetragen, dann wird die Zielwertsuche beendet. Soll sich z.B. der Zielwert ändern, dann muss eine neuerliche Zielwertsuche durchgeführt werden, es gibt also KEINE Automatik dahinter.
  • Die Zielwertsuche rechnet immer so genau wie möglich. Wenn Sie jedoch mit ganzen Stücken oder fixen Gebinden handeln, dann müssen Sie das ermittelte Ergebnis noch entsprechend auf- oder abrunden, bevor Sie damit weiterrechnen.

Wollen Sie es selbst ausprobieren?

Laden Sie sich die Musterdatei herunter und probieren Sie das Beispiel aus!

Noch ein Praxistipp vom Profi:

Oft verwendet man diese Zielwertsuche zur Planung von Produktionsmengen oder Lagerkapazitäten. Wenn Sie aber Waren in bestimmten Gebinden handeln oder nur in bestimmten Chargen produzieren, dann benötigen Sie im nächsten Schritt zum Berechnen dieser Größen die Funktionen =OBERGRENZE() und/ oder =UNTERGRENZE().

Wie Sie diese Funktionen richtig handhaben erlernen Sie – neben vielen anderen Tipps, Tricks & Werkzeugen – in unserem Excel Kurs: Advanced – Fortgeschrittenes Wissen

Angebot für Firmen – Individuelle Excel Gruppentrainings

Sie können unsere Kurse natürlich auch als Gruppentraining für Ihre Organisation buchen.

Dabei können Sie entscheiden, ob die Kurse als Live-Online-Training oder als Präsenzschulung direkt bei Ihnen im Unternehmen abgehalten werden.

Wählen Sie Ihren Kurs …

Microsoft Excel Kurse für Ihre berufliche Praxis.

Rufen Sie uns an

Wir freuen uns!