Skip to content

Aktueller Status zu Excel
und Copilot

veröffentlicht am 5.4.2024
aktualisiert am 16.04.2024

Logo Microsoft Copilot Hier informieren wir Sie in möglichst kompakter Form, wie es um den aktuellen Einsatz von Microsoft Copilot in Excel bestellt ist. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

Falls Sie eine Frage haben, die wir hier nicht behandeln, oder Sie kennen eine gute Anwendung für Copilot, die für Sie hilfreich war, dann schreiben Sie uns bitte einfach eine Mail an office@excel-kurse.at.

Wir werden Ihren Input – bei Eignung – im nächsten Update sehr gerne berücksichtigen.

Update Excel & Copilot (KI)

(1) Was kann ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt als Excel-User beim Benutzen von Office-Copilot in der deutschsprachigen Version erwarten ? Und welche Voraussetzungen werden vorgegeben?

  • Copilot ist für die deutschsprachige Excel Version (Office 365) in einem sehr eingeschränkten Ausmaß verfügbar. Um mehr Funktionen nutzen zu können, müssten sie auf die englische Sprachversion wechseln.
  • Eine entscheidende Voraussetzung ist , dass die zu bearbeitende Datei online verfügbar sein muss, das heißt, die automatisch Speicherung muss aktiviert sein und es ist ein Speicherort in der Cloud angegeben. Lokal gespeicherte Daten können nicht bearbeitet werden.
  • Aktuell können nur dynamische Tabelle ausgewertet werden. Über statische Listen oder gar Pivot Tabellen – auch die von Copilot selbst erstellten – kann Copilot derzeit nicht befragt werden.
  • Auch einfache Fragestellungen werden teilweise sehr umständlich gelöst bzw. gar nicht. Sie erhalten entweder einen Hinweis, dass Ihre Anfrage nicht bearbeitet werden kann oder einen Lösungsweg angeboten, den Sie selbst abarbeiten können.

(2) Kann ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt mit Hilfe von Copilot Excel ohne Vorkenntnisse sinnvoll anwenden?

Ohne Vorkenntnisse in Excel werden Sie auch mit Copilot nicht sinnvoll arbeiten können, da Sie – wie weiter oben beschrieben – gut prompten können müssen, um verwertbare Ergebnisse zu erhalten.

Noch dazu müssen sie derzeit noch ausreichend gut Englisch können, um Copilot in Excel überhaupt verwenden zu können.

(3) Kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Nutzung von Copilot fundiertes Excel-Wissen ersetzen?

Kurze Antwort: Nein. Etwas längere Antwort: der Prozess des Fragestellens, das „prompten“ (engl.: „to prompt“ heißt u.a.: „abfragen“) ist ein Prozess, der oft über mehrere Runden stattfinden muss, um ein brauchbares Ergebnis zu erhalten. Man muss sich also in der jeweiligen Materie einigermaßen gut auskennen, um ausreichend gute Fragen stellen zu können.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie haben keine Ahnung, wie der S-Verweis funktioniert, müssen aber ihr Problem genau genug beschreiben um eine entsprechende Lösung zu erhalten und diese dann auch ohne Kenntnisse umsetzen, denn die Arbeit selbst bleibt ihnen ja nicht erspart.

Und selbst wenn sie eine vollständige Lösung inklusive Code bzw. Formel erhalten, können Sie ohne Vorwissen niemals sicher sein, ob das produzierte Ergebnis valide ist oder nicht.

(4) Gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt sinnvolle Anwendungen für Copilot in den anderen Office-Anwendungen?

Ja, die gibt es durchaus. In Word lassen sich zum Beispiel sehr gut Textvorschläge erstellen oder Musterbriefe verfassen. In PowerPoint können Sie mit Copilot Präsentationen mit Text und Bild zu diversen Themen erstellen lassen.

Und in Outlook können Sie sich zum Beispiel hervorragend E-Mails erstellen lassen oder lange E Mail-Konversationen zusammenfassen lassen.

(5) Lohnt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Anschaffung von Copilot für das Office-Paket um besonders als Excel User zu profitieren?

Nein, aus unserer aktuellen Erfahrung noch nicht. Für das gesamte Office-Paket gibt es bereits sinnvolle Anwendungen (siehe Word, PowerPoint und Outlook). Für Excel sieht es da derzeit leider eher noch mager aus.

Ob sich der übrige Funktionsumfang schon für Sie lohnt, hängt von ihren Anforderungen ab. Es kann da schon durchaus zu Arbeitserleichterung und Effizienzsteigerungen kommen.

(6) Ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt künstliche Intelligenz ohne Copilot in Excel verfügbar?

Ja, Schon seit Längerem. Vollumfänglich aber auch nur in der englischsprachigen Version. Haben Sie schon mal die Autofill-Funktion ausprobiert oder benutzt? Oder ist ihnen schon einmal im Register „Start“ ganz rechts außen die Schaltfläche „Datenanalyse“ aufgefallen ?

Das sind zwei von mehreren Beispielen, in denen künstliche Intelligenz in Excel bereits angewendet wird. Hierbei handelt es sich um Machine Learning, das einen Teilbereich der künstlichen Intelligenz darstellt. Diese und einige andere Features sind schon seit längerer Zeit fix in Excel implementiert – ohne Aufpreis.

(7) Wie ist es zum gegenwärtigen Zeitpunkt um die Sicherheit von Unternehmensdaten bestellt, die mit Copilot bearbeitet werden?

Der nachfolgende Link führt sie auf die Seite von Microsoft, die dieses Thema behandelt.

  • Laut Aussage von Microsoft selbst werden Firmendaten nicht zum Training der LLMs (Large Language Models) verwendet und auch nicht gespeichert. In diesem Artikel wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Situation bei Addins von Drittanbietern anders gelagert sein kann.
  • Einen Artikel, der sich dem Thema Datenschutz und Copilot ausführlich widmet, finden Sie hier…

Wir haben auch Copilot direkt dazu befragt:

Frage: „Wie sicher sind meine Unternehmensdaten, wenn ich sie in Excel mit Copilot bearbeite?“

Antwort von Copilot:
„Die Sicherheit Ihrer Unternehmensdaten ist von höchster Bedeutung. Wenn Sie Ihre Daten in Excel mit Copilot bearbeiten, werden die Daten nicht gespeichert oder geteilt. Copilot hat keinen Zugriff auf Ihre Dateien oder persönlichen Daten, es sei denn, Sie teilen diese explizit in der Konversation. Alle Konversationen sind vertraulich und werden nicht gespeichert.Es ist jedoch immer wichtig, sicherzustellen, dass Sie Ihre Daten sicher aufbewahren und geeignete Sicherheitsmaßnahmen wie regelmäßige Backups und den Einsatz von Antivirensoftware einsetzen. Bei der Arbeit mit sensiblen Daten sollten Sie immer die besten Praktiken für Datensicherheit und Datenschutz befolgen.Bitte beachten Sie, dass dies allgemeine Ratschläge sind und spezifische Sicherheitsanforderungen von der Art Ihrer Daten und den geltenden Gesetzen und Vorschriften abhängen können. Es ist immer ratsam, einen IT-Sicherheitsexperten zu konsultieren, wenn Sie Fragen zur Datensicherheit haben.“

 

Dem Anschein nach weiß Copilot selbst noch nicht, dass es in Excel zum Einsatz kommen wird (das Wissen des Sprachmodells der Browser-Gratisversion endet ja irgendwann im Jahr 2022), da es das explizite Teilen von Informationen in einer Konversation erwähnt, was auf das Teilen im Chat schließen lässt. Oder die Frage wurde nicht vollständig verstanden.

(8) Zahlt es sich beim gegenwärtigen Stand der künstlichen Intelligenz überhaupt noch aus, einen Excel Kurs zu besuchen?

Ja, da Ihnen die künstliche Intelligenz keinen strukturierten, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen, methodisch aufgebauten Kursablauf generieren kann. Derzeit funktioniert die KI einigermaßen gut, sobald sie über das nötige Grundwissen verfügen, um überhaupt einmal Fragen stellen zu können.

Für Detailfragen brauchen sie dann sowieso – wie in jedem anderen Bereich – entsprechendes Fachwissen. Und das wird bis auf weiteres immer noch am besten von Menschen vermittelt.

Folgende Microsoft Lizenzen wurden von uns eingesetzt,
auf die sich dieser Artikel bezieht

  • Office 365 – E3 (€ 23,10/Monat u. Benutzer im Jahresabo)
  • Copilot für Microsoft 365 (€ 28,10/Monat u. Benutzer im Jahresabo)
Wir sind ein zertifizierter Bildungsträger
Seit mehr als 15 Jahren als Excel Spezialist tätig
Expertenwissen für Ihr Schulungsprojekt

Unsere angebotenen Kurse

Kurs auswählen [auf Kurs klicken ...]


Auflistung ALLER Kurse in Tabellenform

Excel Kurse ... hier klicken

Power BI Kurse ... hier klicken

Weitere nützliche
Excel Tipps & Tricks für Sie

Hier klicken
Kursüberblick Anfrage senden